Möbel Brucker auf Azubi-Suche im Berufskolleg Kall

Möbel Brucker auf Azubi-Suche im Berufskolleg Kall

with Keine Kommentare

Um Berufsnachwuchs für das Familienunternehmen zu gewinnen, nimmt die Firma Möbel Brucker regelmäßig an Jobbörsen teil, um den zukünftigen Schulabgängern ihre fünf Ausbildungsberufe schmackhaft zu machen. Das Möbelhaus war auch jetzt beim vierten Aktionstag „Berufliche Bildung“ im Kaller Berufskolleg Eifel präsent, wo rund 30 Ausbildungsbetriebe sowie zahlreiche Verbände und Organisationen aus Wirtschaft und Verwaltung den Schülern Ihre Ausbildungsangebote vorstellten. Von 9 bis 13 bis Uhr herrschte in der Schule Hochbetrieb, denn es waren einige Hundert Schüler, die an diesem Tag auf die Suche nach ihrem Traumberuf gingen. Mehrere Betriebe boten den Schülern ein Speed-Dating an. So auch das Möbelhaus Brucker, das mit Ausbildungsleiter Lars Homberg sowie den Mitarbeitern Lisa Bresgen, Vanessa Diefenbach und Leslie Seitz auf Azubi-Suche gingen. In vier Stunden nahmen zwölf zukünftige Auszubildende das Angebot eines Speed-Dating mit den Brucker-Vertretern an. Wie Ausbildungsleiter Lars Homberg zurückblickte, seien unter den zwölf einige interessante Kandidaten gewesen, die sich gut vorbereitet hätten. Von drei Jugendlichen seien direkt vor Ort Bewerbungen für eine Lehrstelle abgegeben worden. Homberg: „Wenn sich davon einer für eine Ausbildung bei uns entscheidet, hat sich die Teilnahme am Aktionstag gelohnt“. Man werde sich auch im nächsten Jahr wieder an solchen Aktionstagen beteiligen.

Einige Schüler hätten sich auch für ein Praktikum im Möbelhaus interessiert. Neben dem Speed-Dating hatte Möbel Brucker in der Aula des Kollegs einen großen Info-Stand aufgebaut. An einem Glücksrad konnten die Besucher kleine Preie gewinnen. Mit eigens dafür erstellten Broschüren informierten die Brucker-Mitarbeiter über Angebote des Möbelhauses. Gesucht werden dort Azubis für die Berufsbilder Kauffrau/mann für Büromanagement, Kauffrau/mann im Einzelhandel, Fachkraft für Möbel, Küchen und Umzugsservice, Fachlagerist/in und Fachkraft für Lagerlogistik. Auch Vize-Landrat Markus Ramers, selbst Lehrer von Beruf, besuchte den Brucker-Infostand, drehte am Glücksrad und gewann einen Schreibblock samt Kugelschreiber. Angesichts des großen Informationsangebotes der Unternehmen und Organisationen kam Ramers zu dem Schluss: „Eigentlich dürfte keiner von hier nach Hause gehen, ohne etwas gefunden zu haben“. Ausbildungsleiter Lars Homberg ist zuversichtlich, aus der Aktion im Berufskolleg ein oder zwei ernste Lehrstellen-Bewerber gefunden zu haben. Schulabgänger, die sich für einen der fünf Ausbildungsberufe interessieren, können sich unter www.moebel-brucker.de/jobs bewerben oder ihre schriftlichen Bewerbungsunterlagen per Post an die Adresse „Möbel Brucker GmbH & Co.KG, Personalabteilung, Hüttenstraße 306, 53925 Kall“ schicken. Möbel Brucker bietet zudem die Möglichkeit an, zum Kennenlernen des Betriebes ein Praktikum zu absolvieren.