Rückblick KSC Firmenfußballturnier

Rückblick KSC Firmenfußballturnier

with Keine Kommentare

Mit einem spannenden Firmenfußballturnier startete der Kaller SC sein diesjähriges Sportfest. Seit Jahren ist es Tradition, dass freitags die Mannschaften von Kaller Betrieben dem runden Leder nachjagen. In diesem Jahr griff auch erstmals eine Mannschaft der Gemeinde Kall mit ins Geschehen ein. Gegner der Rathaus-Kicker waren Teams des Rewe-Centers, der Energie Nordeifel (ene), der esa Security GmbH und des Möbelhauses Brucker. Die Brucker-Elf war im vergangenen Jahr als Sieger des Turniers hervorgegangen und trat jetzt als Titelverteidiger an. Den erneuten Turniersieg verpasste die Mannschaft nur haarscharf. Den großen Siegerpokal konnten diesmal die Fußballer des Rewe-Centers von KSC-Chef Wolfgang Kirfel entgegen nehmen. Obwohl Sebastian Becker, Betreuer der Brucker-Elf, auf drei starke Spieler verzichten musste und somit mit einem reduzierten Kader an den Start ging, zeigte das Team gute Leistungen und blieb ungeschlagen. Torwart Reiner Breiden ließ lediglich zwei Treffer zu.

Eine große Zuschauerkulisse verfolgte das spannende Turnier. Die zehn Spiele auf jeweils zwei Plätzen dauerten jeweils 15 Minuten. Schon nach zwei Begegnungen zeichnete sich ab, dass das Brucker-Team und die Rewe-Elf den Titel unter sich ausmachen würden. Tatsächlich verloren beide Teams kein Spiel. Die Titelverteidigung machte die Rewe-Elf dem 1:0 führenden Brucker-Team streitig, als sie in letzter Sekunde den Ausgleich zum 1:1 schoss.

Möbelhaus-Chef Andreas Brucker, ene-Geschäftsführer Markus Böhm und esa-Betriebsleiter Daniel Hahn waren höchstpersönlich beim Turnier anwesend um ihren Mannschaften die Daumen zu drücken und sie mit Zielwasser zu versorgen. Auch Bürgermeister Hermann-Josef Esser feuerte seine von Werner Herbrandt betreute Elf vom Spielfeldrand an. Bei der Siegerehrung dankte KSC-Vorsitzender Wolfgang Kirfel allen Mannschaften und besonders den beiden Schiedsrichtern Manfred Pusch und Leander Lutsch. Den Siegerpokal gewann das Rewe-Team mit 10 Punkten und 8:2 Toren, vor den Brucker-Kickern (8/6:2) und der ene-Elf (7/5:2). Die Mannschaften der Gemeinde (3/5:5) und der esa GmbH (0/2:12) belegten die Plätze vier und fünf.