Eifeler Miniköche von der IHK zertifiziert

Eifeler Miniköche von der IHK zertifiziert

with Keine Kommentare

Am letzten Samstag im März dieses Jahres erfreuten die mit Kochjacken bekleideten Kinder die Besucher des Möbelhauses Brucker in Kall mit selbstgebackenen Herzwaffeln und lecker zubereiteten, mit Grenadine, Apfelsaft oder Kokossirup verfeinerte Bananen-Smoothies. Jetzt feierten die „Europa-Miniköche Eifel“ der Staffel 2017 bis 2019 in Bitburg mit einem festlichen Abend den Abschluss ihrer zweijährigen Projektlaufzeit. Es ist die inzwischen fünfte Generation der Eifeler Europa-Miniköche, die ihren Abschluss erfolgreich absolviert und somit das Zertifikat der IHK Trier zur erfolgreichen Projekt-Teilnahme erhalten haben. In den vergangenen Gruppen haben bereits 136 Miniköche aus der Eifel am Projekt teilgenommen. Mit den 27 jetzt verabschiedeten Miniköchen wurden somit schon 163 Kinder aus der Eifel als Europa-Minikoch ausgebildet. Obwohl es die Miniköche in der Eifel schon seit nunmehr zehn Jahren gibt und sie schon große Auftritte bei der Grünen Woche und der ITB in Berlin absolviert haben, war das Gastspiel des Kochnachwuchses im März im Möbelhaus Brucker in Kall der erste Auftritt der Kinderköche im Alter von zehn bis zwölf Jahren im nördlichen Teil der Eifel.

Im Rahmen des jetzigen Abschlussfestes in Bitburg begrüßten die durchführenden Hoteliers und Gastronomen, Thomas Herrig (Gasthaus Herrig in Meckel) und Tobias Stadtfeld (Hotel Heidsmühle in Manderscheid) sowie der Teamleiter der Europa-Miniköche Eifel, Stephan Kohler von der Eifel Tourismus GmbH in Prüm die rund 180 Gäste im großen Saal im Haus der Jugend in Bitburg. Neben zahlreichen Freunden und Angehörigen der Miniköche wohnten auch der Schirmherr der Eifeler Europa-Miniköche, MdB Patrick Schnieder, und der Gründer der Europa-Miniköche, Jürgen Mädger aus Bartholomä, der Verabschiedung bei. Auch Klaus Schäfer, Geschäftsführer der Eifel Tourismus GmbH, freute sich mit dem erfolgreichen Kochnachwuchs aus der Eifel.

Im Mittelpunkt des Abends standen jedoch die 27 Miniköche. Sie servierten den Gästen unter Anleitung der Gastronomen Thomas Herrig und Tobias Stadtfeld ein schmackhaftes 3-Gang-Menü mit regionalen Spezialitäten:

Unterstützung erhielten sie dabei von Nico Lenerz, einem Minikoch der ersten Generation und Küchenmeister Lothar Hangauer. Als Cocktail zum Empfang wurde ein „Eifel-Vulkan“ mit naturtrübem Eifel-Apfelsaft, Mineralwasser und Himbeersirup gereicht. Anschließend folgte als Vorspeise ein „Crepes-Röllchen mit Eifeler Lachsforelle, gefüllt mit einer Dill-Senf-Sauce aus Monschau an einem Salat-Bouqette“. Zum Hauptgang wurden „Zarter Rücken vom Eifel Premium Schwein, Rosmarin-Jus mit Honig und Balsamico und als Beilage „weijs Kniedeln“, Zwiebelschmelz & gebratenes Gemüse serviert. Zum Abschluss tischten die Miniköche Eis vom Vulkaneifelhof und frische Erdbeeren auf. Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ haben die europäischen Miniköche eine eigene Sammelaktion gegründet, in die Erlöse aus Veranstaltungen und Sonderaktionen fließen. Auch der Erlös der Aktion im Möbelhaus Brucker floss in diese Aktion. Seit 2005 konnten die Miniköche Spenden in Höhe von mehr als 140.000 Euro an soziale Projekte vergeben.  Im Rahmen der jetzigen Abschlussfeier in Bitburg durften die Eifeler Miniköche aus der Aktion „Kindern helfen Kindern“ 3000 Euro an Petra Moske, die Gründerin der Hilfsorganisation „Nestwärme e.V“ überreichen. Hubert vom Venn und Tobias Schmitz von der Organisation „Eifel hilft e.V.“ steuerten weitere 2000 Euro bei, und Jürgen Mädger, Gründer der Europa-Miniköche, legte spontan weiter 1000 Euro drauf, so dass die stolze Summe von 6000 Euro an „Nestwärme“ überreicht werden konnte. Hubert vom Venn und Tobias Schmitz hatten die Übergabe der Spenden mit einem musikalischen Kabarettbeitrag gewürzt.  Zwischen den Gängen sorgte die Gesangsgruppe „Jusigs“ für kurzweilige Unterhaltung. Schirmherr MdB Patrick Schnieder betonte dabei, dass ihm die Schirmherrschaft über die Europa-Miniköche Eifel besonders viel Spaß bereite und er gerne bereit sei, auch bei der neuen Gruppe diese Schirmherrschaft fortzusetzen.

Begleitet wird das erfolgreiche Projekt der Eifeler Europa-Miniköche von den Gasthäusern Herrig in Meckel und dem Hotel Heidsmühle in Manderscheid. Hier werden die Miniköche über die Dauer von zwei Jahren in die Geheimnisse des guten Geschmacks und die Grundlagen des gastronomischen Handwerks eingewiesen. Als Ernährungsfachkraft begleitet Pia Lehnen die Gruppe und vermittelt die theoretischen Grundlagen. Bei den monatlichen Treffen stehen insbesondere die regionalen Produkte aus der Eifel im Mittelpunkt. Die organisatorische Betreuung der Gruppe erfolgt durch die Eifel Tourismus GmbH in Prüm. Das Interesse an den Europa-Miniköchen Eifel ist nach wie vor groß. So wird nach den Sommerferien eine neue voll besetzte Gruppe an den Start gehen. „Weitere Bewerbungen für diese Runde können leider nicht mehr berücksichtigt werden“ bedauert Teamleiter Stephan Kohler.  Beim Besuch der Miniköche im Möbelhaus Brucker hatten Stephan Kohler und Thomas Herrig berichtet, dass Miniköche später erfolgreich in gastronomische Berufe eingestiegen und erfolgreich seien. Ein ehemaliger Eifeler Mini-Koch habe es sogar bis ins Finale des Bundeswettbewerbes der Nachwuchs-Köche in Berlin geschafft. Stephan Kohler fände es daher toll, wenn sich in der Nordeifel eine weitere Gruppe der Europa Miniköche etablieren würde. Deshalb hoffe man nach der ersten Vorstellung in Kall, dass sich vielleicht im Nordkreis engagierte Gastronomen finden, die für ein solch tolles Projekt mit Kindern zu begeistern sind. Die Unterstützung der Eifel Tourismus GmbH werde zugesichert.

www.moebel-brucker.de
www.minikoeche.eu