Jahresrückblick 2018 – Wir bedanken uns bei allen Kunden und Mitarbeitern!

Jahresrückblick 2018 – Wir bedanken uns bei allen Kunden und Mitarbeitern!

with Keine Kommentare

Ein ereignisreiches Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Das ist auch für das Möbelhaus Brucker in Kall ein Anlass Rückschau zu halten und sich sowohl bei den Kunden als auch bei den Besuchern der Aktionstage, die im Verlauf des Jahres stattgefunden haben, zu bedanken. Viel ist geschehen in den letzten zwölf Monaten bei Möbel Brucker, wobei nicht immer nur der Möbelverkauf im Mittelpunkt gestanden hat. Das Familienunternehmen in dritter Generation wurde auch im Jahr des 66jährigen Bestehens seinem Ruf gerecht, ein besonders sozial engagiertes Haus zu sein. Mit mehreren Aktionen wurden die Kaller Hilfsgruppe Eifel, die Kinder-Krebsstation der Bonner Uni-Klinik und die Euskirchener Initiative „Stark für Kinder“ unterstützt. Für die Brucker-Fachberater der Küchenabteilung begann das neue Jahr mit der dreitägigen Präsenz auf der Internationalen Möbelmesse (imm Cologne) in Köln, die in Fachkreisen als Spiegelbild des Möbelmarktes gilt. Auch Firmenchef Andreas Brucker informierte sich persönlich über neue Ideen und AbsatzTrends. Am ersten Januar-Samstag fand im Möbelhaus ein Late-Night-Shopping statt, so dass dort erst um 21 Uhr die Lichter ausgingen. Die Besucher wurden mit Longdrinks und Finger-Food verwöhnt. 14 Tage später eröffnete die Deutsche Marktschreier-Gilde ihre Saison bei Möbel Brucker. Drei Tage lang lieferten sich die Händler mit den großen Klappen zur Begeisterung der Besucher lautstarke Redeschlachten. Von Kall aus ging die Gilde auf die Reise durch das Land, um an 46 Wochenenden in deutschen Städten ihre Waren anzupreisen.

Im Februar bekam die neu gegründete Generationsgenossenschaft „GenoEifel“ – eine generationsübergreifende Selbsthilfe-Gemeinschaft – im Möbelhaus die Gelegenheit, ihre ehrenamtliche Arbeit zu präsentieren. Mit dabei waren die Landfrauen des Kreisverbandes Euskirchen, die die Möbelhaus-Besucher gegen Spenden für den guten Zweck mit frischen Waffeln und Kaffee verwöhnten. Der März stand im Zeichen der traditionellen dreiwöchigen Hausmesse mit Rabatt-Aktionen, Werksberatungen, Kochvorführungen und einem großen Rahmenprogramm mit einem Luftballonwettbewerb, einem Street-Food-Sonntag und mehreren Aktionen für Kinder. Ein Kinder-Malwettbewerb zum Thema „Frühling“ fand während der Messe großen Anklang. An drei Samstagen war Waffenbacken für den guten Zweck angesagt. Das Team „Stark für Kinder“ um den Weltmeister im Schrägbankdrücken, Michael Schlögel, informierte dabei über einen Weltrekordversuch, den Schlögel am Samstag, 24. März, im Möbelhaus Brucker zugunsten eines krebskranken Kindes in Angriff nahm. In einer spektakulären Aktion im Foyer des Möbelhauses schaffte der Kraftsportler tatsächlich einen neuen Weltrekord. Schlögel hatte in drei Stunden ein Gesamtgewicht von mehr als 116 Tonnen gedrückt – ein Gewicht von 15 voll beladenen Brucker-Möbelwagen.

Einen Tag vor dem Osterfest Anfang April standen Kinder wieder im Mittelpunkt: In der Spielecke des Möbelhauses zeigten sich die kleinen Besucher recht kreativ als sie weiße Kunststoff-Eier bemalen und in bunte Ostereier verwandelten. Der Ostereier-Aktion folgte eine Frühlingsaktion mit dem Motto „Säen, Gießen, Staunen“. Dabei hatten die Kids Gelegenheit, Pflanzentöpfe selbst zu bemalen und die bunten Gefäße mit Blumen, Kräutern oder Gewürzen einzusäen. Jedes Kind bekam eine Teilnehmer-Urkunde sowie den eingesäten Topf mit nach Hause. „Alles frisch“ lautete Anfang April die Devise im neuen „Restaurant Brucker“ im Haupthaus. Nach einer Kernsanierung der Räumlichkeiten war das Restaurant neu eröffnet worden – mit neuem Design, neuer Einrichtung, neuem Konzept und neuer Leitung. Andreas Bruckers Lebensgefährtin Melanie Frey wurde Restaurantleiterin und freut sich über die positive Resonanz der Gäste, deren Zahl von Tag zu Tag wächst. Zum neuen Konzept des Restaurantbetriebes gehört auch das Frühstück, das täglich bis 11 Uhr in drei Varianten angeboten wird. Viele Kunden nehmen dieses neue Angebot morgens dankbar an. Und auch der Mittagstisch mit wechselnden Saison-Angeboten und das Kuchenbuffet mit selbst gebackenem – und von Gourmet Reiner „Calli““ Calmund hoch gelobtem – Kuchen am Nachmittag werden von den Gästen geschätzt. Das Restaurant Brucker ist montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Kinder und Mütter standen im Mai im Zeichen einer Muttertags-Aktion. Zum bevorstehenden Ehrentag der Mütter drehte sich dabei alles um Herzen, sowohl als süße Überraschungen als auch in bunten Bildern, die die Kinder im Möbelhaus für ihre Mütter gemalt hatten. Mütter wurden zudem von freundlichen Damen mit einem Milka-Schokoherz überrascht; die Kinder wurden mit kleinen blau-weißen Milka-Plüsch-Kühen beschenkt. Einen großen Erfolg konnte die von Brucker-Mitarbeiter Sebastian Becker betreute Fußballmannschaft des Möbelhauses im Juni verbuchen. Die Elf gewann das Fußballturnier, zu dem Kaller vier Firmen anlässlich des Sportfestes das Kaller SC angetreten waren. Den Turniersieg und den Goldpokal errangen die Brucker-Kicker ohne Niederlage und einer positiven Bilanz von 13:1 Toren. Vom KSC-Vorsitzenden Wolfgang Kirfel nahm Firmenjunior Fabian Brucker den Goldpokal entgegen. Firmenchef Andreas Brucker bedankte sich bei seinen erfolgreichen Kickern mit einigen Runden Freibier. Die Siegprämie spendete das Brucker-Team an die Hilfsgruppe Eifel.

Unter dem Motto „Sie wollen ein Regal nach Wunschmaß? Kein Problem! Gerne bauen wir Ihr individuelles Regal“ offerierte das Möbelhaus in Juni ein neues Angebot. Dabei handelt es sich um selbst kreierte Vintage-Regale im Industrial-Look, die in der Schreinerei des Möbelhauses in Handarbeit produziert werden. Kunden können sich aber auch Regale nach ihren individuellen Wünschen anfertigen lassen, wobei auch die Holzoberflächen in den Farben aller handelsüblichen Innenlasuren gewählt werden können. Die Fertigungszeit von Regalen mit Wunschmaßen wird nach Absprache vereinbart. „Kinder-Sommerspaß“ hieß die Veranstaltung, die an zwei Samstagen im August in der Kinderspielecke, im Restaurant und auf der Außenanlage stattfand. Fußball-Freaks konnten auf die Torwand schießen, anderswo hieß es „Wer schafft die größte Seifenblase“ die Kids konnte bunte Bienen basteln und im Restaurant bekamen alle Teilnehmer des Kinder-Sommerspaßes einen gratis Eisbecher. Um junge Menschen für eine Ausbildung in ihrem Kaller Familienunternehmen zu gewinnen, beteiligte sich das Möbelhaus Brucker im September an der neunten Ausbildungs- und Studienbörse im Berufsbildungszentrum (BZE) in Euskirchen-Euenheim. Auch beim vierten Aktionstag „Berufliche Bildung“ im Kaller Berufskolleg Eifel war das Unternehmen präsent, um die Ausbildungsangebote vorzustellen. „O‘zapft is“ hieß es beim großen Oktoberfest im blau-weiß geschmückten Möbelhaus. Angeboten wurden Mitmach-Aktionen für groß und klein. Für die großen Festbesucher gibt es leckeres Wies’n-Bier und für Autofahrer und Kinder natürlich alkoholfreie Getränke sowie Brezeln. Im Brucker-Restaurant standen bayerischer Spezialitäten auf der Speisenkarte. Für die kleinen Fest-Besucher steht eine Popcorn-Maschine bereit. Spaß gab es beim Wett-Melken einer schwarz-weißen Holz-Kuh.

Ein Highlight im Jahresprogramm war der Besuch des Brucker-Werbegesichtes Reiner „Calli“ Calmund. Der Fußballexperte, bekanntlich ein Freund leckerer Lebensmittel, hielt sich fast vier Stunden im Möbelhaus auf um mit den Besuchern auf Tuchfühlung zu gehen. Moderator des Treffens mit „Calli“ war der Journalist und Buchautor Manfred Lang in dem Reiner Calmund einen Gesprächspartner gefunden hatte, der über den prominenten Gast bestens informiert war. Calli ließ sich von Lang viele Geschichten aus seinem Privatleben entlocken, so dass das Publikum erstaunliche Einblicke in das Familienleben und die Gefühlswelt des erfolgreichen Ex-Managers bekam. Beim Mittagessen im Brucker-Restaurant bekam Restaurantchefin Melanie Frey von Calmund ein großes Lob für die Käse-Lauch-Suppe und den selbstgebackenen Kuchen.
Leckereien und Wintergetränke zum Nulltarif gab es beim Calli-Gastspiel auch für die Besucher des Möbelhauses. Viele revanchierten sich indem sie Geld in zwei Spendendosen warfen, die zugunsten der Hilfsgruppe Eifel aufgestellt waren. Als Erlös der Aktion konnte das Möbelhaus am Abend 320 Euro an die Kaller Kinderkrebshilfe übergeben. Krönender Abschluss des Jahres 2018 war der ansprechende Weihnachtsmarkt am letzten November-Samstag in und vor dem Möbelhaus. An 20 Marktstände hatte der Besucher beim Kauf von anspruchsvollen Weihnachtsgeschenken die Qual der Wahl. An einigen Ständen konnten die Besucher die Aussteller bei der Herstellung ihrer Waren beobachten. Wertvolle Handarbeiten, Schmuck, kunstvoll gewickelte Schals, bestickte Handtücher und ausgefallene Nähereien fanden ebenso großen Gefallen wie Weihnachts-Gestecke und kunstvoller Kerzenschmuck.

Auch diesmal stand im Möbelhaus der soziale Aspekt wieder im Vordergrund. An einem Waffelstand im Foyer des Möbelhauses gab es frische Waffeln zugunsten der Kinderkrebsstation der Bonner Uniklinik. Für die kranken Kinder wurde mit dem Beginn des Weihnachtsmarktes eine Wunschbaum-Aktion für die Kinderstation gestartet. In diesem Jahr hatten sich die Kinder der Klinik ein Schwungtuch sowie eine Kasse und eine Waage für ihren großen Kaufmannsladen gewünscht, den das Möbelhaus den Kindern im vergangenen Jahr geschenkt hat. Diese Wünsche werden jetzt zum Jahreswechsel erfüllt.