Rückblick auf die imm cologne – Internationale Möbelmesse

Rückblick auf die imm cologne – Internationale Möbelmesse

with Keine Kommentare

Eine Woche lang stand die Kölnmesse in der Domstadt im ganz im Zeichen des Internationalen Möbelhandels. Über 150.000 Besucher aus 145 Ländern der Welt informierten sich bei der Internationalen Möbelmesse „imm cologne“ vom 14. bis 20. Januar in Köln über die Zukunft des Wohnens. Der Besuch der Messe ist jedes Jahr auch für die Fachberater des Kaller Möbelhauses Brucker eine angenehme Pflichtübung, gilt es dort die neusten Trends und Wohnideen zu erkunden.

Bei der „imm cologne“, die alljährlich im Januar das erste große Ereignis der Möbelbranche ist, jetzt waren 1200 Aussteller aus 50 Ländern präsent. Die Kölnmesse als Veranstalter sprach von einer besonders internationalen Veranstaltung, bei der sich inzwischen auch verstärkt Fachbesucher aus Orteuropa informierten. Mit der „imm cologne“ fand diesmal auch wieder gleichzeitig die Veranstaltung “Living Kitchen“ statt, die alle zwei Jahre an die Möbelmesse gekoppelt ist. Küchenfachberater der Firma Brucker waren auch dort präsent um sich direkt bei den Herstellern zu informieren.

Brucker-Mitarbeiter Erwin Neuenfeldt, Verkaufsleiter im Haus 2 (Brucker pur Naturholzmöbel) weilte drei Tage lang mit einem vierköpfigen Verkaufsteam auf der Messe. „Für uns ist es ganz wichtig, aktuelle Informationen aus erster Hand zu bekommen“. Erfahrungsgemäß kämen viele Kunden nach der „imm cologne“ ins Möbelhaus, die sich für die neuen Wohntrends interessierten. Neuenfeldt: „Dann müssen wir Fachberater Antworten auf alle Fragen der Kunden wissen“. Wie sich auf der Messegezeigt habe, seien die Verbesserungen der Digitalisierung sowie neue Techniken im Wohnbereich auf dem Vormarsch. Dabei sähen die 100.000 Fachbesucher die Messe mit anderen ganz Augen als die 50.000 normalen Besucher, für die die Messe nur an den letzten beiden Tagen zugänglich ist. An den Fachbesuchertagen seien zahlreiche Gespräche mit Herstellern und Händlern geführt worden. „Wir sind immer auf der Suche nach echten Neuheiten. Dabei schauen wir auch nach links und rechts“, so Erwin Neuenfeldt.

Die „imm cologne“ habe auch in diesem Jahr wieder gezeigt, dass das Kaller Familienunternehmen bezüglich der Aktualität des Angebotes an Innenausstattungen absolut auf Ballhöhe sei, denn viele der auf der Messe gezeigten Neuheiten würden in den Ausstellungen bei Möbel Brucker bereits zum Kauf angeboten. Gleiches berichtet auch Robert Becker, der Leiter der Küchenabteilung bei Möbel Brucker der sich bei der Messe „Living Kitchen“ umgeschaut und informiert hat.Bei der Hausmesse bei Möbel Brucker vom 6. bis 23. März dieses Jahres werden die neuesten Einrichtungstrends besonders im Mittelpunkt stehen.